Soundlab JecklinIm 2008 fuhr ich mit einer kleinen Auswah meiner Schüler nach Zürich, umd die beiden „Musikgiganten“ Hug und Jecklin etwas unsicher zu machen. Die kleine Gruppe fand das cool und einige fragten mich, ob wir das dieses Jahr wieder machen. Somit schrieb ich einen Brief an meine Schüler. 17 Kids meldeten sich spontan an. Somit stürmten wir am 21.12.2009 als Jahresabschluss Hug und Jecklins Instrumenten- und Notenabteilungen. Die einen probierten sich mal am Schlaguzeug, an einer E-Gitarre, am Klavier, an einem 140’000.– teuren Flügel, die anderen verliebten sich spontan in den jungen Verkäufer im Soundlab. Beim obligaten Abschlusskaffee im Starbucks beendeten wir um 16.15 Uhr den 5 stündigen Trip.

Danke für euer Vertrauen. Frohe Festtage und en guete Rutsch is 2010

Daniel Studer