über mich

Daniel Studer, geboren am 28. Oktober 1971 in Breitenbach im Kanton Soloturn.

Sekundarlehrer (Musik / Medien & Informatik), Musiker und Musiklehrer.

Musik gehört seit dem ich klein bin zum Leben und hat mich bis heute durch meine Berufung begleitet. Ich durfte von der Blockflöte, über die Gitarre bis hin zum Akkordeon lernen, und war in meiner Schulzeit musikalisch stets sehr aktiv. Nach meiner Kellnerlehre im Jahr 1991 und einem Auslandaufenthalt in Nizza (F) absolvierte ich 1994 die Ausbildung zum Akkordeonlehrer. Zehn Jahre später, 2004 folgte die Ausbildung an der Jazzschule Luzern, Fakultät III als Lehrer für elektronische Tasteninstrumente (Keyboards), besuchte zu dieser Zeit Jazzpianounterricht bei Christoph Stiefel und spezialisierte mich immer mehr in die Richtungen Keyboard, Computer und Recording. Fortan unterrichtete ich Akkordeon, Keyboard, Schwyzerörgeli, E-Piano oder was sonst noch Tasten hat an verschiednen Musikschulen in der Region Zürich Obeland. Vielen Schülerbands gab ich Starthilfe und über 20 Jahre Musiklagerleitung durfte ich miterleben. Fürs Schweizer Fernsehen durfte ich in meinem Tonstudio immer mal wieder Werbung vertonen. Zum Beispiel für: „MIGROS, IKEA, THOMMY, RIVELLA….“

Seit einigen Jahren unterrichte ich vermehrt Schulmusik an der Sekundarschule (in Bubikon seit 2011) und ab Sommer 2019 dann an der Sekundarschule Watt, Illnau-Effretikon. Ebenfalls diesen Sommer wird mit dem Lehrplan 21 das Fach „Medien & Informatik“ eingeführt. Nach abgeschlossener Ausbildung und Befähigung, werde ich an diesen beiden Sekundarschulen die Fächer „Schulmusik“ / „Medien & Informatik“ unterrichten. Meine 20jährige Tätigkeiten als Instrumentallehrer werde ich aus diesem Grund auf den Sommer 2019 aufgeben.

Ich stand und stehe heute immer noch regelmässig aktiv als Musiker auf der Bühne und hab schon einige Tonträger für mich und auch andere Musikgruppen produziert. Meine aktuelle Band Naturtalänt, welche von Bata Illic, unserem Götti,  am 12.2.2010 in Volketswil getauft wurde, ist nach wie vor regelmässig in der Region zu hören.

Berufliche Laufbahn und Meilensteine

  • 2019 – Zertifikat und Unterrichtsbescheinigung PHZH für das Fach Medien und Informatik an der Sekundarstufe.
  • 2016 – Zertifikat und Unterrichtsbescheinigung PHZH für das Fach Schulmusik I Sekundarstufe.
  • Seit 2005 – Musikband Naturtalänt
  • 2014 – CD Taufe Naturtalänt „Mit Schwung und Heiterkeit“ mit unserer Taufgotte „Andrea Wirth“ dem Ostschweizer Schlagerstern.
  • Seit 2011 – Lehrauftrag an der Sekundarschule Bubikon für Musik und das Freifach Bandworkshop
  • 2010 bis 2011 – Schulmusikunterricht und Wahlfachband Oberstufe Nänikon
  • Februar 2010 – Naturtalänt CD Taufe mit Bata Illic
  • 2007 bis 2010 – Lehrauftrag im Fach Schulmusik auf der Oberstufe im Schulhaus In der Höh in Volketswil. Leiter der Oberstufen Wahlfachband Schulhaus in der Höh Volketswil.
  • November 2007 – Pianist im Gospelchor Steibrugg Volketswil (www.gospels.ch) zusammen Hanspeter Galenda (dr) und Daniel Baumgartner (b)
  • 2006 – 2010 – Coach der Band X-Dream Jugendband aus Volketswil
  • seit Januar 2006 – Duo Naturtalänt. Nicht laut, sondern gut! www.naturtalaent.ch Pressebericht von der Taufe als PDF
  • Oktober 2005 – 10 Tage Konzert Tournee in Slowenien mit dem Ostschweizer Regional Akkordeonorchester (ORO)
  • 2005 bis 2006 – Weiterbildung an der HMT Zürich (Heute HdK) (Klassenmusizieren)
  • seit 2004 – Lehrauftrag an der Musikschule Uster im Fach Keyboard
  • 1995-2011 und 2014-2019 – Lehrauftrag an der Musikschule Volketswil in den Fächern Akkordeon, Keyboard und Schwyzerörgeli
  • 2005 bis 2006 – Ausbildung zum Keyboardlehrer mit Jazzpianounterricht bei Christoph Stiefel an der Jazzschule Luzern, Fakultät III
  • Aug. und Okt. 2000 – Auftritte im Schweizerpavillon an der EXPO Hannover (August und Oktober)
  • 1998 bis 2008 – Leiter der Schwyzerörgeliweekends, zusammen mit Daniel Bürki und der Kulturkommission Volketswil
  • seit 1995 – Akkordeonist, Keyboarder und Sänger bei den «Brütti Buebe»
  • 1994 bis 1996 – Diverse Dirigentenkurse in der Schweiz und Deutschland
  • 1992 bis 2005 – Über 10 Jahre Ländlermusik im Innerschwyzer Stil zusammen mit Remo Arpagaus und René Gut
  • seit 1993 – Mitglied, Vorstandsmitglied und Dirigent des Akkordeon Ensemble Uster
  • 1991 bis 1994 – Ausbildung zum Akkordeonlehrer (SALV) bei Pierrette Hohl, Uster
  • Somemer 1990 – 6 Monate Sprachaufenthalt im Grand Hotel de Cap Ferrat in Nizza (Frankreich) – oui, je parle francais!
  • 1988 bis 1990 – Ausbildung als Kellner Hotel Belvoir, Rüschlikon